ÖVR Freie Energie Austrian Association for Space Energy
 


LESERBRIEFE


Vielen Dank für konstruktive und interessante Beiträge in Form von Lesebriefen. Wir haben uns daher 12/2021 dazu entschlossen, als weiteres ÖVR - SERVICE eine Lesebriefe Rubrik zu machen.
Auf dieser Seite, werden Lesebriefe vollständig oder teilweise mit Zustimmung des Verfassers abgebildet. Es wird der ÖVR - Führung überlassen, ob sie einen Lesebrief veröffentlicht oder nicht.
Danke schon heute für Ihre Beiträge, Anregungen für eine bessere Zukunft, die uns allen helfen wird.




Klima

Sehr geehrter Herr Ing. Mohorn,

die gegenständliche mail (2/2022) ist für das momentane Energiedesaster eine Wohltat. Falls die Information der Realität entspricht, beabsichtige ich mein Haus von Erdgas und öffentlichen Strom auf Elektrizität (Heizung, Kochen, Warmwasser und Beleuchtung) mittels LENR-Boxen umzustellen.

Franz B./ Niederösterreich


Klima

Sehr geehrter Herr Ing. Mohorn, liebes ÖVR Team!

Endlich komme ich dazu, auf diese letzten ÖVR News 11/2021 betreffend dieses möglichen UFO Antriebs Konzept zu antworten.

Ich sage nur Ja, Ja, Ja, zu ihren Darstellungen, zu ihrer Konzeptes eines Raumenergie Genarators als "UFO" Antrieb.

Spätestens seit Nikola Tesla wissen wir, dass das Universum ein unerschöpfliches Energiepotential "zur freien Entnahme" zur Verfügung stellt, wir brauchen uns nur an das Räderwerk anzuschliessen.

Aber da hakt es: Einerseits wird von der etablierten Wissenschaft alles geleugnet, was über ihren begrenzten Horizont hinausgeht, andererseits wird aus Gründen der Profit- und Machtgier altes oder auch neues Wissen unterdrückt, und wenns nicht mehr anders geht, werden Beweise oder sogar Personen vernichtet.

So z. B. geschehen in Klosterneuburg. Das letzte Buch von Dr. Kusch (GEHEIME UNTERWELT, auf den Spuren von Jahrtausende alten unterirdischen Völkern) beinhaltet brisante, wieder entdeckte Details. Es würde jetzt zu weit führen auf nähere Einzelheiten einzugehen, ich möchte ihnen nur ein Bild von Seite 179 befügen, das eine der -zig Tausende Jahre alten Steintafeln aus der 12 Apostel Zeche zeigt, das neben hunderten anderen Artefakten (z.B. hochlegierte Metallgegenstände, Metallzirkel, Batteriegefäße, Figuren usw) offensichtlich eine Botschaft an die Welt darstellt.

artefakte

Diese Artefakten sind durch Zufall den Vernichtungs Bestrebungen der katholischen Kirche entgangen, diese sogenannte 12 Apostel Zeche befindet sich zum Teil unter einem Haus in Privatbesitz und wird seit vielen jahern vom Besitzer eigenhändig freigelegt, der Zugang direkt unter dem Stift Klosterneuburg ist hingegen für die Öffentlichkeit gesperrt, die Sperre wurde durch ein päpstliches Dekret für weitere 100 Jahre verlängert.

Weiss die Kirche mehr? Hat sie Angst um ihr Monopol?

Auf dieser oben erwähnten Steintafel wird ein Sternbild dargestellt, ein Pfeil geht davon weg, zeigt auf eine Flugscheibe, und daneben eine Darstellung eines menschenähnlichen Wesens.
Astronomen erkennen in den skizzierten Linien eindeutig das Sternbild TAURUS, Stier, und der Kreis darin ist der Stern ALDEBARAN, ein roter Riese, ca 65 Lichtjahre entfernt.
Intesessanterweise gibt es ja seit vielen Jahrzehnten Mythen über Aldebaran, vielleicht schlummert da einiges im kollektiven Bewusstsein der Menschheit.

Auf Basis des Raumenergie Antriebs Konzeptes ist es für mich voll erklärbar, dass interstellare Reisen möglich sind. Die Lichtgeschwindigkeit als Grenze, die nach der Relativitätstheorie für eine Masse nicht überschritten werden kann, gilt dann nicht mehr, wenn die Massenträgkeit und die Gravitationskraft auf NULL gesetzt wird, damit wäre ja auch Überlichtgeschwindigkeit möglich, oder sie hatten und haben die Fähigkeit, über Wurmlöcher zu reisen.
Sichtungen bestätigen ja, daß diese Flugkörper aus dem Stillstand sofort auf sehr hohe Geschwindigkeit beschleunigen können, Zick Zack Manöver ausführen usw.

Sie waren nicht nur schon vor Jahrtausenden hier und haben der Menschheit technische Inputs gegeben, und zwar weltweit, (man denke nur an den Transport von hunderten oder tausende Tonnen schwere Steinquader über große Entfernungen oder deren präzise Bearbeitung), sondern sind auch jetzt da. Ich glaube, sie warten ab, ob die Menschheit eine geistige Reife erreichen kann, um mit diesen Energien umgehen zu können. In der derzeitigen Verfassung würde ja doch nur wieder machtpolitischer Horror produziert.

Dennoch, die Wahrheit und das Licht sind nicht aufzuhalten und Pioniere wie auch Sie gehören zu den Wegbereitern eines neuen Zeitalters. In diesem Sinne, alles Gute weiterhin für Ihre Projekte.

Schön, daß wir uns schon persönlich begegnet sind.

Auf ein gutes Neues Jahr und eine lichte Zukunft

J. Bauer

21.12.2021










     Engagement

     Innovatives

     Veranstaltungen

     Mitglied werden