ÖVR Austrian Association for Space Energy
 

Weltweit erprobte Raumenergietechnologie aus Österreich nimmt Einzug in die Energie-Medizin

Ohne Raumenergie als auch dem Wasserstoff im Erdkern, der nun wiederholt in gigantischen Mengen bestätigt wurde, wäre dieser physikalisch neuartigen Generator von Aquapol und seine zahlreichen Wirkungen und Effekte undenkbar.

Am 23.10 und 24.10.2021 fand der DGEIM  Kongress 2021 im H+Hotel in Bad Solden am Taunus/DE  statt. Die  Deutsche Gesellschaft für Energie – und Informationsmedizin e.V. - kurz DGEIM, wurde 1999 gegründet und von Prof. Hendrik Treugut, ein Radiologe,  als 1. Vorsitzender repräsentiert.

Die  DGEIM beschäftigt sich mit alternativer Energie-Medizin, die in der Regel unabhängig oder ergänzend zu der pharmadominierten Medizin handelt.

Das Sprichwort „ der Geist heilt den Körper und nie umgekehrt “ sagt eigentlich alles über den Status einer guten Energie-Medizin aus.

Energie-Medizin kann und sollte somit die Selbstheilungskräfte des menschlichen Geistes stärken.

Heilkräfte_Mohorn

Raumenergie & Wasserstoff im Erdkern sorgen für tolle Nebeneffekte bei einem physikalisch neuartigen bewährten Generator

Die vielfach international preisgekrönte Raumenergietechnologie Aquapol,  wurde vom Entwickler/Erfinder & Naturforscher Ing. Wilhelm Mohorn in seinem Referat „interessante medizinische Nebeneffekte beim Aquapol-System“ einen interessierten Fachpublikum – vorwiegend bestehend aus Ärzten und Heilpraktikern als auch Radiästheten vorgestellt.

Das vom Aquapol-Generator ausgestrahlte „rechtsdrehende Wasserstofffeld“ , welche Energiewellen - Struktur von Ing. Mohorn 1991 erforscht wurde, bewirkt dabei viele positive aber tw. unerklärbare Phänomene und Nebeneffekte. Siehe dazu:
https://oevr.at/docs/OeVR-Fachartikel_Kraefte-des-Universums_1407_webversion-reduziert.pdf


KräfteDesUniversums

Dabei präsentierte er vorwiegend zusammenfassend die auch im Labor festgestellten vielen positiven biologischen/medizinischen Nebeneffekte,
die die Mauerentfeuchtungs-Raumenergie- (Biofeld) Generatoren seit 1985
weltweit in über 40 Ländern etwa 56.000-fach als Nebeneffekte verursachen.

Referenzen gibt  es mehr als genug unter: www.aquapol.tv

Die 1992 entdeckten und 3 postulierten TORUS - Raumzonen um den Generator (siehe Grafik) konnten durch verschiedene Parameter unter Laborbedingungen indirekt nachgewiesen werden.

AquqpolGenerator

Hier die Literatur dazu:

https://oevr.at/docs/APINT-BRO020-20200701DE-V02_Forschungsjournal_Lotz.pdf


Forschungsjournal

Hier speziell zum BIOFELD-Generator, der nachweislich eine biologisch positive Wirkung verursacht, was Umfragen, Blindversuche als auch Feldversuche grundsätzlich bestätigen:

http://www.biofeld-generator.at/


biofeldGenerator

BioBroschüre

https://oevr.at/docs/Biobroschuere%202015.09.pdf

Zusammenfassung:

Die seit 1985 eingesetzte Aquapol – Technologie sorgt nicht nur weltweit  für zig tausende entfeuchtende gesündere Gebäude und einem verbesserten Bioklima, sondern auch Kopfweh für offene Physiker, Geophysiker, Biophysiker und viele andere Naturwissenschaftler.

Es gibt eben mal zahllose Phänomene die die Schulphysik bis heute nicht erklären kann.

Aber: „Wer heilt hat Recht“ ist ein geliehenes Sprichwort aus der Medizin welche man auch abgewandelt bei der Raumenergie „Aquapol“ verwenden kann.

Ihr ÖVR- Serviceteam

 

 




 





     Raumenergie

     Persönlichkeiten

     Zitate v. Prominenten

     Fernkurs