ÖVR Austrian Association for Space Energy
  ZITATE VON PERSÖNLICHKEITEN

"Wir wirbeln mit unfassbarer Geschwindigkeit durch endlosen Raum, um uns herum dreht sich alles, alles ist in Bewegung, überall ist Energie. Es muss für uns einen Weg geben, uns diese Energie zunutze zu machen."

Nikola Tesla
im Jahre 1895


"Es gibt Energiearten, die außerhalb des elekromagnetischen Spektrums liegen. Bedauerlicherweise sind diese Forschungsarbeiten noch nicht anerkannt und noch nicht publiziert und werden zumeist von Einzelgängern unternommen, die größtenteils ohne Unterstützung arbeiten, deren Arbeiten vor den Grenzen der derzeitigen Wissenschaft liegen, und die der etablierten Wissenschaft um Jahre voraus sind."

Astronaut Dr. Edgar D. Mitchell
Buch Jeane Manning - Freie Energie: Die Revolution des 21. Jahrhunderts, S. 95


"Aufgrund der Relativitätstheorie hat der Raum physikalische Eigenschaften. In diesem Sinne gibt es daher einen Äther. Aufgrund der Relativitätstheorie ist der Raum ohne Äther undenkbar."
Albert Einstein
Rede gehalten am 5. Mai 1920 an der Reichs-Universität in Leiden, Holland


"Der Österreichische Erfinder Karl Schappeller und der englische Ingenieur Cyril W. Davson waren sich im Klaren, dass es in der gesamten Welt kein "Nichts", keinen wesenslosen, leeren Raum geben könne. Ein sogenannter leerer Raum ist stets ein von Energie erfüllter Raum. Ihre Erkenntnisse gipfelten in dem Satz: "Raumbeherrschend ist die Energie, raumbesitzend die Materie. Der Kosmos ist ein ungeheurer Kraftraum, von einer noch undifferenzierten Raumkraft erfüllt. Es ist die primäre Urkraft in ihrer reinsten Wesenheit..."

Carl Schappeller & Cyril W. Davson
Raum & Zeit Special 7, Ehlers Vlg., 1994


Während der Jahrestagung der Nobelpreisträger in Konstanz berichtete 1982 Hannes Alfen neue Erkenntnisse aus der Raumforschung, die erwiesen, dass der interstellare Raum nicht leer ist, wie vorher behauptet wurde.

Hannes Olof Gösta Alfvén
Nobelpreisträger für Physik 1970, Jahrestagung Nobelpreisträger in Konstanz 1982


"Im 18. Und 19.Jh hielt man den Äther für eine Substanz, die den gesamten Raum erfüllt und durch die das Licht sich bewegt."
Jeane Manning
Buch "Freie Energie: Die Revolution des 21. Jhdts, Seite 92 (Omega-Vlg, 1998)


Nachdem Einsteins Theorie nicht alle Dinge erklären konnte, bat 1954 der berühmte englische Physiker P.A.M. Dirac die Wissenschaft, den Äther noch einmal eingehender zu untersuchen: "Die ätherlose Grundlage der physischen Theorie mag das Ende ihrer Fähigkeiten erreicht haben, und wir sehen im Äther eine neue Hoffnung für die Zukunft"

Jeane Manning
Buch "Freie Energie: Die Revolution des 21. Jhdts, Seite 92 (Omega-Vlg, 1998)


 





     Raumenergie

     Persönlichkeiten

     Zitate von Prominenten

     Fernkurs